Projekt Frauen Leben: Befreiende Wege - Maria von Magdala, die Apostolin

Veranstaltungsart: Tagesseminar

Im Jahr 2016 wurde auf Wunsch von Papst Franziskus der Gedenktag der hl. Maria Magdalena am 22. Juli in den Rang eines Festes erhoben - vergleichbar den Apostelfesten.
Wer ist diese Frau? Alle vier Evangelien berichten von Maria, der Frau aus Magdala, die auch Maria Magdalena genannt wird. Der Evangelist Lukas erzählt von sieben Dämonen, aus deren Bann Jesus sie befreit. Sie wird zur Jüngerin und geht den Weg Jesu bis zu Ende mit. Ihre unerschütterliche Offenheit für Gottes Handeln ermöglicht sogar eine Begegnung mit dem auferstandenen Herrn.
Im Lauf der Geschichte des Christentums legten sich dann verschiedene Schleier über ihre Person. Hinter ihnen wurde Maria von Magdala immer unkenntlicher. Es ist an der Zeit, ihre eigentliche Bedeutung als Glaubenszeugin und Apostolin der Apostel zu entdecken!
Am Beispiel ihrer Person wollen wir zugleich danach schauen, wo unser eigenes (Glaubens-) Leben beeinträchtigt ist und uns befreiende Wege aufzeigen lassen.

Anmeldung erforderlich.
In Zusammenarbeit mit Frauenseelsorge der Diözese Augsburg und Hauptabteilung VI, Fachbereich Bibel als Wort Gottes.

Dr. Ursula Schell

Referent/-in

Referentin der Frauenseelsorge

Termin

10.11.2018 09:00

Gebühr einschl. Verpflegung

30.00 €

Gebühr einschl. vegetarischer Verpflegung

30.00 €

Veranstaltungsort

Provinzhaus der Dillinger Franziskanerinnen

Kardinal-von-Waldburg-Straße 2
89407 Dillingen an der Donau

Kontakt

KEB im Bistum Augsburg